Sauberes_Wasser | turn_to_zero

Sauberes Trinkwasser durch Filtersysteme

Fakten zum Projekt

 

Projekttyp: Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene

Projektstandort: Uganda

Projektstandard: Gold Standard VER

Jährliche Emissionsreduktion: 61.399 t

Projektstart: Februar 2013

Das Hauptziel dieses Klimaschutzprogrammes ist die Versorgung ärmerer Haushalte und Institutionen wie Schulen in Uganda mit neuen Technologien, um Trinkwasser zu reinigen. Der dadurch verminderte Verbrauch von fossilen Energieträgern reduziert den CO₂e-Ausstoß und wirkt sich zugleich positiv auf die Lebensbedingungen und die Gesundheit tausender Menschen aus.

Emissionen ausgleichen

Zur Projektübersicht

 

Das Projekt

Mangelnder Zugang zu sauberem Trinkwasser und ungenügende sanitäre Grundversorgung sind die Hauptursache von jährlich 1,8 Millionen Todesfällen, ausgelöst durch Durchfallerkrankungen. Vor allem Kinder unter fünf Jahren sind davon betroffen. Gemäß WHO-Bericht haben 884 Millionen Menschen keinen Zugang zu verbesserten Trinkwasserquellen. Über ein Drittel dieser Menschen lebt in Afrika südlich der Sahara. In Uganda kochen 40 Prozent der Bevölkerung das Wasser ab und noch ein größerer Teil behandelt das Wasser gar nicht. Zusätzlich ist der Einsatz von Holz zum Kochen und Wasserabkochen einer der Hauptgründe für die weltweite Abholzung. Das Verbrennen von Holz schädigt nicht nur die Umwelt, sondern ist auch schlecht für die Gesundheit. Zudem verbringen Frauen und Kinder viele Stunden mit der Holzsuche, anstatt die Zeit für produktivere Aktivitäten nutzen zu können.

Mit dem neuen UV-Wasserreinigungs-Tank müssen wir nicht mehr Wasser abkochen. Wir sparen Geld und schützen die Umwelt.
Mpagi, Lehrerin und Leiterin Unterhalt, Kawempe Muslim Secondary School 

Dieses Projekt fördert den Zugang zu diversen Wasserfiltertechnologien ausgerichtet für Familien, Schulen und andere Institutionen. Beispiele solcher Technologien, welche derzeit verwendet werden, sind solare und elektrische ultraviolette (UV) Filter, Keramikfilter sowie Ultra-Filtrationssysteme. Institutionelle Wasseraufbereitungssysteme – abhängig vom Typ – reinigen zwischen 120 und 650 Liter pro Stunde. Das heißt, es kann sauberes Wasser für bis zu 1.000 oder mehr Studierende zur Verfügung gestellt werden. Kleinere Filtersysteme für Haushalte bereiten zwei bis sechs Liter Wasser pro Stunde auf. Für Frauen und Kinder bedeutet dies eine Zeitersparnis, welche sie ansonsten für das Sammeln oder Kaufen von Feuerholz einsetzen müssten.

Seitdem ich den Solvatten zur Wasserreinigung besitze, habe ich mehr Gäste, da ich diesen nun kostenlos sauberes Wasser zu ihren Gerichten anbieten kann. Im Vergleich zu dem, was er mir bringt, ist das solare Filtersystem nicht teuer.
Mastula Nakanja, Restaurantbesitzerin in Kampala

Das Klimaschutzprogramm wird die sauberen Trinkwassertechnologien gestaffelt um die ganze Welt verbreiten. Neben Uganda sind weitere Länder wie Haiti, Ruanda, Sudan, Mosambik, Äthiopien und Kenia als mögliche Einsatzgebiete für dieses Programm anvisiert. myclimate arbeitet dabei mit lokalen und internationalen Organisationen zusammen, um das Programm und die Technologie den lokalen Gegebenheiten anzupassen. myclimate investiert den Erlös aus der CO₂e-Kompensation in die Vergrößerung des Projektes, etwa via Produktsubventionen, in die Sensibilisierung von lokalen Partnern sowie in die Bekanntmachung und die Entwicklung von Vertriebskanälen.  

Das Projekt trägt zu folgenden Sustainable Development Goals (SDG) bei:
SDG1
Keine Armut
Über 130 Tonnen Feuerholz kann eine Schule durchschnittlich pro Wasserfiltersystem einsparen.
SDG3
Gesundheit
Es werden mehr als 210.000 SchülerInnen durch die installierten Systeme erreicht.
SDG4
Hochwertige Bildung
Dank sauberem Trinkwasser erkranken die Schüler:innen weniger und können die Schule regelmäßiger besuchen.
SDG6
Wasser
457.000 Liter Trinkwasser kann eine Schule pro Jahr aufbereiten.
SDG12
Nachhaltiger Konsum
354 Wasserfiltertanks und Wasserausbereitungsfilter konnten bisher installiert werden.
SDG13
Klimaschutz
50.000 Tonnen CO₂ werden pro Jahr eingespart.
SDG15
Leben an Land
1.266 Hektaren Wald werden vor Abholzung bewahrt.
SDG17
Partnerschaften
Entwicklung, Transfer und Verbreitung umweltfreundlicher Wasseraufbereitungstechnologie.
sauberes_Trinkwasser | turn_to_zero

Kinder verpassen jährlich 272 Millionen Schultage wegen Durchfallerkrankungen. © myclimate

sauberes_Trinkwasser | turn_to_zero

Barack Obama liebt die Vorzüge des Solvatten Wasserfiltersystems. © myclimate

sauberes_Trinkwasser | turn_to_zero

Lehrer und Eltern schätzen die neuen Wasserfilter sehr und gehen sparsam mit dem Trinkwasser um. © myclimate

sauberes_Trinkwasser | turn_to_zero

Mangelnder Zugang zu sauberem Trinkwasser und ungenügende sanitäre Grundversorgung sind die Hauptursache von jährlich 1,8 Millionen Todesfällen, ausgelöst durch Durchfallerkrankungen. © myclimate

sauberes_Trinkwasser | turn_to_zero

© myclimate

sauberes_Trinkwasser | turn_to_zero

Nicosia Asiimire neben dem Wasseraufbereitungsfilter in der Victory Primarschule in Kampala, Uganda. © myclimate

Sauberes_Trinkwasser

Mehr als 210000 Schüler profitieren von den installierten Wasserfiltern. © myclimate

sauberes_Trinkwasser | turn_to_zero

© myclimate

sauberes_Trinkwasser | turn_to_zero

© myclimate